Reisebericht Westküste der USA Sommer 2009

           Tour entlang der Westküste der USA Sommer 2009          
Persönliches Vorwort Martina

Unsere nächste Urlaubsreise in die USA. Geplant ist so gut wie nichts. Es wird von L.A. in Richtung Norden gehen und dann an der Westküste zurück. Ein wenig aufgeregt ist man vor jeder Reise, das ist wohl ganz normal und wird immer so sein. Obwohl es diesmal ohne lange Anfahrt zum Flughafen abgeht. Wir fliegen erst von Hamburg nach Düsseldorf und von dort nach L.A. Diesmal ist aber vor allem eine gehörige Portion Neugierde dabei. Ich habe das Aussuchen der Sehenswürdigkeiten Thomas überlassen. Mal sehen, was er alles gefunden hat. Eins weiß ich, Canyons gibt es dort keine. Dafür aber jede Menge Steilküste. Hoffentlich denkt mein lieber Mann nicht an seine Androhungen aus Florida. Ich muss mich also in Acht nehmen. Ansonsten haben wir uns so einiges vorgenommen, was wir sehen wollen. Nur das Wetter muss auch mitspielen. Also dann lest fleißig und schaut die tollen Bilder an.

Viele liebe Grüße Martina
Persönliches Vorwort Thomas

Das wir im Sommer 2009 wieder in die USA fliegen war schon keine Frage mehr, nur das mit wem und wohin. Gleich nach unserer Rückkehr aus Las Vegas im Sommer 2008 begann ich nach Flügen für den nächsten Sommer zu suchen. Uns war es erst einmal egal, wo wir landen würden. solange es ein wenig im Westen der USA liegen würde, und wenn möglich Nonstop Flüge. Auf ein Umsteigen in New York oder London hatten wir nun gar keine Lust. Die Airlines kästen sich einfach nicht aus. Die Flüge für den Sommer wurden nur schleppend freigeschalten. Am liebsten wären wir nach Las Vegas geflogen, aber Condor war der Meinung, die Preise wegen des damaligen USA Reisebooms zu erhöhen.
Dann am 05.11.2008 gab Air Berlin die Flugtermine für den Sommer 2009 bekannt. Uns sagte Los Angeles als Zielflughafen zu. Oha sogar ab Hamburg unserem Lieblingsflughafen gab es Flüge nach LA. Beim buchen merkte ich dann erst, dass es sich um Flüge über Düsseldorf handelte. Für 880,00 Euro pro Person buchte ich Holzklasse Hamburg via Düsseldorf nach Los Angeles. Wären wir direkt von Düsseldorf nach LA geflogen hätten wir 10 Euro pro Flug gespart. Ich brauchte nicht lange zu rechnen, Diesel 600km bis Düsseldorf und zurück, dann die Kosten für das Parkhaus....nöö nöö da war fliegen ab Hamburg viel billiger und entspannter. Toni müsste uns nur nach Hamburg bringen und wieder abholen.
Mietwagen haben wir wie immer bei Holiday Autos die Klasse "S Intermediate 4wd a/c aut." gebucht, der uns dieses Mal 596 Euro für drei Wochen gekostet hat. Unser Vermieter vor Ort war laut Voucher Alamo. Bisher hatten wir immer Glück mit unseren Mietwagen, aber je näher der Reisetermin kam, desto mehr grübelte ich, denn dass was man über die Choice Line diverser Vermieter im Web lesen konnte, versprach nix gutes.
Eine Route habe ich nicht geplant, da wir wie immer nach dem Wetter fahren würden. Warum soll ich nach Norden fahren, wenn dort gerade die Welt untergeht. Mal ein Tag Schauerwetter ist kein Problem, denn da scheint dann ja doch wieder die Sonne, aber Regenwetter....nein danke.
Im Februar in Florida, ist mir erst so richtig bewusst geworden was unser TomTom für ein mächtiges Gerät ist, wenn man es versteht zu bedienen. Ich schaute mir in Google Earth mehrere potentielle mir noch unbekannte Reisegebiete und Routen an und speicherte interessante Orte, Sehenswürdigkeiten, aber auch die Parkplätze von denen Wanderungen starten würden. Diese habe ich dann via dieser Seite für TomTom aufbereitet und auf das TomTom als Point of Interest gespielt, wie auch diverse Bastelshops für Martina, alle Wal-Mart der USA, diverse Fresstempel die wir mögen und anderen Kram. Ziele die nur zu Fuß fernab jeder Sandpiste lagen hatte ich auch in Google Earth gesammelt und dann durch diese vom KML zu GPX und diese Seite von GPX zu GPX gejagt damit sie unser Garmin GPS akzeptiert. Das liest sich erst mal bekloppt, ist es auch, aber anders funzt das nicht. Ich musste erst wirklich beide Seiten bemühen damit die Punkte im Garmin funzen. Übrigens den ganzen GPS und TomTom Kram habe ich eine Woche vor Abflug erledigt. Vorher hatte ich dazu keine Lust.
Außer Flüge und Auto hatten wir zuerst nichts reserviert, weil wie gesagt wir nach dem Wetter reisen. Drei Tage vor Abflug habe ich dann das Motel für die erste Nacht gebucht. Meine liebe Schwiegermutter wollte so gerne eine Route haben mit allen Motels, aber die konnten wir auch ihr nicht geben.
Thema Aufregung, die Zeiten sind ja nun laaaaaange vorbei. Keine Ahnung warum, aber da war nix. Träume vor und nach dem Urlaub von den USA sind nach wie vor vorhanden. Aber gefreut habe ich mich sehr auf unsere Reise.
So denn viel Spaß und gute Unterhaltung und seid dabei bei unserem Rückblick auf einen Urlaub voller Abenteuer, toller Location und sehr viel Natur!

Liebe  Grüße Thomas

ps. Navigation ist ganz einfach...unten immer klick auf weiter
27.07.2009 - 1.Tag Flug Hamburg via Düsseldorf nach Los Angeles
28.07.2009 - 2.Tag Mule Canyon und Kramer Arch
Calico Ghost Town
Red Rock Canyon State Park
Fossil Falls Scenic Area
Red Hill
Alabama Hills Recreation Land und die Horseshoe Meadow Road
29.07.2009 - 3.Tag US Highway 395
Yosemite National Park
Mono Lake
30.07.2009 - 4.Tag Alabama Hills Recreation Land
Nine Mile Canyon Sherman Pass
31.07.2009 - 5.Tag Sequoia National Park und Kings Canyon National Park
10.08.2009 - 6.Tag Yosemite National Park
Bodie State Historic Park
02.08.2009 - 7.Tag Lake Tahoe
Nevada State Railroad Museum
Mormon Station Historic State Monument und Genoa Nevada
03.08.2009 - 8.Tag Lassen Volcanic National Park
Subway Cave Lassen National Forest
Shasta State Historic Park
04.08.2009 - 9.Tag Crater Lake National Park
Rogue River Gorge
Gold Nugget Recreation Site
Crescent City Pebble Beach
05.08.2009 - 10.Tag Jedediah Smith Redwood State Park
Del Norte Coast Redwood State Park
Prairie Creek Redwood State Park
Redwood National Park
Humboldt Lagoons State Park
Patricks Point State Park
Mad River Beach Arcata
06.08.2009 - 11.Tag Humboldt Redwoods State Park
Chandelier Tree
Highway 1 Meile 0 bis Fort Bragg
07.08.2009 - 12.Tag Mendocino Coast Botanical Gardens
Highway 1 Fort Bragg bis Point Arena
Mendocino Headlands State Park
Navarro River Redwoods State Park
Point Arena Lighthouse
08.08.2009 - 13.Tag Bowling Ball Beach
Fort Ross State Historic Park
Highway 1 Point Arena bis Jenner
09.08.2009 - 14.Tag Highway 1 Jenner bis San Francisco
Point Reyes National Seashore
Golden Gate Bridge San Francisco
10.08.2009 - 15.Tag Golden Gate Bridge San Francisco
Golden Gate Park
Japanese Tea Garden San Francisco
San Francisco Botanical Garden
Highway 1 San Francisco bis Pacifica
11.08.2009 - 16.Tag Point Montara Light Station
Bean Hollow State Beach
Pigeon Point Light Station State Historic Park
Waddel Beach im Big Basin Redwoods State Park
Roaring Camp Railroads
Santa Cruz Beach Boardwalk
12.08.2009 - 17.Tag Santa Cruz Lighthouse
Monterey
Monterey Bay Aquarium
San Carlos Borroméo de Carmelo Mission
17 Mile Drive at Pebble Beach
13.08.2009 - 18.Tag Highway 1 Monterey bis Santa Babara
Guadalupe Nipomo Dunes
14.08.2009 - 19.Tag Joshua Tree National Park
15.08.2009 - 20.Tag Joshua Tree National Park
Salton Sea
Imperial Wildlife Area and the Wister Unit
Imperial Sand Dunes Recreation Area
16.08.2009 - 21.Tag Anza Borrego Desert State Park
Mission Santa Ysabel
Mission San Antonio de Pala
Pala 2nd Annual Honoring Traditions Pow Wow
Oceanside Beach
17.08.2009 - 22.Tag Mission San Juan Capistrano
Los Angeles Dockweiler Beach State Park
Flug Los Angeles via Düsseldorf nach Hamburg
  Schlusswort
Downloads

Westküste der USA Sommer 2009 auf einer größeren Karte anzeigen
free counters